continued landscape
„continued landscape“ 1997 Videoinstallation mit 12 Monitoren,Splitrechner,Container Digitalvideo1 Std. loop Das Konzept der Installation beinhaltet die Verknüpfung verschiedener Strukturen und deren gegenseitige Durchdringung. Ein Bahncontainer wird auf Schienen durch eine Landschaft gezogen, er ist damit bewegtes Objekt in der statischen Situation der Landschaft. Im Aufnahmeverfahren wird der Prozess vom bewegten Objekt her gespeichert. Am Zielort wird dieser Prozess umgekehrt, der stehende Container ist nun Bewegungsträger der Landschaft die durch ihn hindurch zieht. Der Container ist als Dauerleihgabe im Skulpturenmuseum Glaskasten Marl.
> CV Kontakt News Imressum Disclaimer