barking houses

 

bellende_Haeuser

DV 4 min. 2004 /

Bild und Ton verbinden sich zu einer Metapher: Häuser bellen. Die Auswahl der Häuser und deren unprätentiöse Aufnahmen verbinden sich mit dem zufälligen Bellen unsichtbarer Hunde zu einer Vorstellung von belebter Architektur. Der Charakter des Bellens wirkt auf die Erscheinung der Häuser und die Häuser mit ihrer Umgebung übersetzen das Bellen für den Betrachter zur verstehbaren Mitteilung: Eine Landschaft teilt sich in ihrer Sprache mit, das Videoband als Medium dieser Sprache.